Am Freitag, den 11.12.2020 trafen sich alle Klassensieger der 6. Jahrgangsstufe, um gegeneinander im Wettbewerb anzutreten. Jeder Teilnehmer hatte eine Textstelle vorbereitet und fünf Minuten lang die Chance, die Jury von sich zu überzeugen. Juroren waren in diesem Jahr Giulia Bürger – die Siegerin des Vorjahres – Frau Müldner von der Buchhandlung Mander, Frau Detka, Frau Dornseiff und Frau Jandzinsky. Diese entschieden nach der Vorrunde Sina Grebe (mit dem Buch „Harry Potter und der Stein der Weisen“) und Marie Trinn ins Finale des Förderstufenzweigs einziehen zu lassen, Levi Schacht und Ole Glöckner (mit dem Buch „Tagebuch eines Möchtegernversagers“) wurden als Finalisten des Gymnasialzweigs nominiert.
Nun folgte der unvorbereitete Text, bei dem Sina Grebe als Schulzweigsiegerin der Förderstufe gewann und Ole Glöckner das Finale des Gymnasialzweigs für sich entschied. Ole überzeugte die Jury so sehr, dass er auch als Gesamtschulsieger des Wettbewerbs gekürt wurde.
Schulleiter Ludger Brinkmann und Frau Reitinger, die den Wettbewerb organisierte und moderierte, gratulierten allen Teilnehmer*Innen herzlich. Diese durften sich ein Buch als Preis aussuchen und erhielten eine Urkunde vom Vorlesewettbewerb 2020. Da der Wettbewerb ohne Publikum stattfinden musste, erstellte Herr Feisthauer eine Filmaufnahme, so dass die 6. Klassen in ihrem Deutschunterricht den Wettbewerb im Nachhinein doch miterleben konnten. Vielen Dank an alle Beteiligten und herzlichen Glückwunsch, Ole!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.