Ziel „sicher schwimmen“:
Walter-Lübcke-Schule erhält den Förderpreis
„DLRG und Schule“

Schulleiter Ludger Brinkmann und Schulsportleiter Dr. Karl Riedel nahmen im Rahmen der Tagung „DLRG und Schule“ in Mannheim den Förderpreis 2022 vom Bundesbeauftragten der DLRG, Maximilian Röhr, entgegen.
Neben 10 anderen Schulen deutschlandweit erhielt die Walter-Lübcke-Schule diese Auszeichnung für besondere Leistungen in der Schwimmausbildung. Um dem allgemeinen Rückgang der Schwimmfähigkeit entgegenzuwirken und den „Corona“ bedingten Schwimmunterrichtsausfall zu kompensieren, konnte Schulleiter Brinkmann zusätzliche Schwimmzeiten in den Hallenbädern Baunatal, Arolsen und Breuna gewinnen, so dass nun bereits das zweite Schuljahr in Folge nicht allein der Jahrgang 5 regulär in Baunatal schwimmen geht, sondern zusätzliche die Schülerinnen und Schüler der Jahrgänge 6 und 7 Schwimmunterricht erhalten.
Weitere Bewertungskriterien, die zur Prämierung der Schule führten, waren beispielsweise die konsequente schulinterne Rettungsfortbildung, die Anschaffung von zusätzlichem, umfangreichem Schwimmmaterial, die Kooperation mit dem Freibad Wolfhagen, der Schultriathlon, die Jahrgangsfahrt Sylt, die Integration von Flüchtlingskindern beim Schwimmen sowie die Durchführung eines Schwimmfestes. All dies steht, so Schulleiter Brinkmann bei der Preisverleihung Mannheim, unter der schulinternen „Vorgabe“, dass (möglichst) keine Schülerin und kein Schüler die Walter-Lübcke-Schule verlässt, ohne „sicher schwimmen“ zu können.
Die Auszeichnung kann somit nicht nur als Bestätigung für die geleistete Arbeit, sondern zugleich auch als Motivation für die Zukunft gesehen werden. Von großem Nutzen werden die 5 DLRG-Fortbildungsgutscheine sein, die man als Preis erhielt.

HNA-Artikel vom 14.10.2022

2022 Hna Dlrg Preis

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.