Covid-19-Informationen

Coronaregeln – auf einen Blick
Stand: 03. November 2020

Liebe Schülerinnen und Schüler, liebe Eltern und Erziehungsberechtigte,

wie bereits mitgeteilt sollen ab der kommenden Woche alle Klassen, die sich derzeit nur im Distanzunterricht befinden, für einen Vormittag im Wechselunterricht (jeweils halbe Klasse)  die Schule besuchen. Um die Zahl der Schüler/innen im Schulgebäude möglichst gering zu halten, werden in der Regel nur drei (halbe) Gruppen pro Tag zusätzlich zu den im Präsenzunterricht beschulten anwesend sein. Bis gestern Abend hat Frau Bergmann die dafür erforderlichen Pläne ausgearbeitet.

Wir beginnen recht kurzfristig bereits am kommenden Montag (22.02.) mit zwei Klassen der Jahrgangsstufe 8 sowie einer 9. Klasse, deren zweite Hälfte am folgenden Montag (01.03.) anwesend sein wird. Während des Präsenzunterrichts werden die Klassenlehrer die Zeugnisse ausgeben und noch zurückzugebende Leistungsnachweise verteilen sowie Regelunterricht erteilen. Weiter unten auf dieser Seite können Sie den Termin- und Raumplan für die Präsenztage der Klassen herunterladen, die sich noch im Distanzunterricht befinden.

Die Gruppen werden – wie dann später für den Wechselunterricht – in A- und B-Gruppen geteilt. Die kommende Woche ist eine „A-Woche“. Nicht immer war es möglich, diesen Tag in den Klassenräumen vorzusehen, da die Räume durch die Aufteilung der Abschlussklassen belegt sind.
Der Präsenztag endet entweder nach der 5. oder der 6. Stunde. Der Unterricht findet nach Plan statt. Fachunterricht sollte – falls möglich –  im Klassenraum stattfinden. Bei eventueller Aufteilung (z.B. bili) sollen Lösungen nach Absprache gefunden werden, hierbei koordinieren und organisieren die Klassenlehrer*innen.
Die Organisation der Präsenztage in der E-Phase übernimmt Herr Müller.

Herzliche Grüße
Ludger Brinkmann



Liebe Erziehungsberechtigte,

bitte beachten Sie aus gegebenen Anlass folgende Hinweise des Gesundheitsamtes Kassel im Umgang mit einer möglichen Erkrankung Ihrer Kinder:

,,Wenn bei Ihrem Kind Krankheitszeichen auftreten, die für COVID-19 sprechen könnten, (insbesondere Fieber, trockener Husten, Verlust des Geschmacks- und Geruchssinns), sollten Sie zur weiteren Abklärung telefonisch Ihre Arztpraxis kontaktieren und ggf. einen Corona-Test durchführen lassen. Wenn Symptome auftreten, sind Sie außerdem verpflichtet, sich unverzüglich beim Gesundheitsamt Region Kassel unter Angabe der Schule, Klasse und aller persönlichen Daten zu melden: info-gesundheitsamt@kassel.de.

Gesundheitsamt Region Kassel, 12. November 2020

Die zuletzt geltende Zweite Corona-Verordnung, in der die Betretungsverbote geregelt sind, lief Ende November 2020 aus. Die neuen Vorgaben, die ab dem 01.12.2020 gelten, finden Sie im Downloadbereich auf dieser Seite.

§ 3 Abs. 2 dieser Zweiten Corona-Verordnung regelt die Betretungsverbote für Schülerinnen und Schüler:

„Schülerinnen, Schüler und Studierende dürfen den Präsenzunterricht und andere reguläre Veranstaltungen an Schulen und sonstigen Ausbildungseinrichtungen nach § 33 Nr. 3 des Infektionsschutzgesetzes nicht besuchen, wenn sie oder die Angehörigen des gleichen Hausstandes Krankheitssymptome für COVID-19, insbesondere Fieber, trockenen Husten (nicht durch chronische Erkrankungen verursacht), Verlust des Geschmacks- und Geruchssinns, aufweisen. Ihr Fehlen gilt als entschuldigt.“

aktuelle Dokumente:


Hessen Bleibt Besonnen